Aktuelles

Aktuelles


01.02.2024

Schulleiterkonferenz

Am 01. Februar versammelten sich Schulleiter und Schulleiterinnen der Oberschulen MOL zur Schulleiterkonferenz in der „Schule des Lebens“. Auch der zuständige Schulrat M. Liesk nahm an dem Treffen teil. Die Leiterin der „Schule des Lebens“, Frau Dr. S. Zschieschang, präsentierte gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern das Schulprojekt sowie die Schülerfirma. Abschließend wurde für alle Teilnehmer eine köstliche Erbsensuppe über dem Feuer zubereitet.


30.01.2024

Wohngruppe Strausberg

In der Wohngruppe Strausberg nähern wir uns dem Ziel! Lediglich einige wenige Details fehlen noch auf unserer Liste – Bilder an der Wand und ein paar Gardinen, um alles perfekt zu gestalten. Die Räume sind beinahe vollständig eingerichtet, und wir blicken gespannt darauf, sie offiziell zu eröffnen. Das Team bereitet sich intensiv vor, absolviert Fortbildungen, um am neuen Arbeitsplatz voll durchzustarten!


18.01.2024

Bürgermeisterin zu Besuch

Heute besuchte die Bürgermeisterin der Gemeinde Rüdersdorf die "Schule des Lebens". Die Schülerinnen und Schüler hatten die Gelegenheit, das Projekt eigenständig vorzustellen und über ihre Erfahrungen im Unterricht, den Betriebspraktika und der Schülerfirma zu berichten. Die Begegnung ermöglichte einen Austausch über die vielfältigen Aktivitäten der Schule und betonte die Bedeutung von praxisorientiertem Lernen für die Schülerinnen und Schüler.


27.12.2023

Grußkarte

Was mussten wir alles miterleben, in diesem Jahr, in unserer Zeit. Und doch dreht sich das Rad immer weiter und wir sind mit dabei.

Für das Jahr 2024 wünschen wir Ihnen und uns konstruktive Ideen und die Kraft, diese gemeinsam umzusetzen - so wie eh und je. Vielen Dank für die immerwährende und gute Zusammenarbeit!

Doch vorerst wünschen wir Ihnen und Ihren Lieben ein fröhliches und erholsames Weihnachtsfest und dass Sie alle gesund sind, wenn sich das Rad wieder dreht!


24.12.2023

Wir sagen Danke!

Von ganzem Herzen möchten die Kinder und Jugendlichen der Wohngruppen und wir als Träger unseren aufrichtigen Dank an alle Beteiligten der Wunschbaumaktionen sowie die fleißigen Wunscherfüller und Wunscherfüllerinnen aussprechen. Die Kinder und Jugendlichen haben ein wundervolles Weihnachtsfest erlebt und sich außerordentlich über die erhaltenen Geschenke gefreut.


22.12.2023

Bald ist es soweit!

In unserer neuen Wohngruppe in Strausberg erleben wir beeindruckende Fortschritte! Die Zimmer füllen sich allmählich, und die liebevoll gestalteten Räume sind ein echter Blickfang. Besonders beeindruckend ist der kreative Einsatz unseres Kollegen aus dem Beschäftigungsprojekt (BePro) beim Küchenbau. Selbst der hübsch eingerichtete Beratungsraum hat bereits sein erstes Bewerbungsgespräch erlebt. Das Team ist hochmotiviert und freut sich auf die spannende Arbeit in der neuen Gruppe!


21.12.2023

Ausflug zum Friedrichstadtpalast

Für die soziale Gruppenarbeit war das Highlight des Jahres ein Ausflug in den Friedrichstadtpalast. Sie nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel und konnten vor Ort eine atemberaubende Show gemeinsam genießen.


14.12.2023

Tasdorf-Express begeistert beim Fachtag 'Wagen und Wachsen' im LISUM

Die Schule des Lebens konnte sich kürzlich beim Fachtag "Wagen und Wachsen" im LISUM (Landesinstitut für Schule und Medien Berlin – Brandenburg) in Ludwigsfelde präsentieren. Mit ihrer Schülerfirma "Tasdorf - Express" haben sie aktiv am "Marktplatz der Möglichkeiten" teilgenommen und dabei Kobra.net unterstützt. Die engagierten Schülerinnen und Schüler der Schule des Lebens zeigten vollen Einsatz, indem sie mit einem Stand vor Ort waren. Dort standen sie nicht nur Rede und Antwort, sondern repräsentierten die Schülerfirma auf beeindruckende Weise. Diese direkte Interaktion ermöglichte es, die Ideen und Aktivitäten der Schülerfirma anschaulich zu präsentieren und in den Austausch mit anderen Teilnehmern zu treten.

 

 


02.12.2023

Wohngruppe Strausberg

In der neu entstehenden Einrichtung hat sich einiges getan. Die Wände erhielten einen neuen Anstrich, die ersten Einrichtungsgegenstände wurden besorgt, und eine neue Treppe wurde eingebaut. Obwohl das Gebäude fast bereit für den Bezug ist, stehen noch einige Punkte auf der To-do-Liste, die vor der offiziellen Eröffnung erledigt werden müssen. Ein konkreter Termin für die Eröffnung steht leider noch aus, aber die Vorfreude bleibt bestehen.


01.12.2023

Firmen Weihnachtsfeier

Am 1. Dezember fand die alljährliche Weihnachtsfeier unseres Unternehmens statt. An diesem besonderen Tag kamen alle Kollegen und Kolleginnen des Trägers zusammen, um sich auszutauschen und gemeinsam eine festliche Zeit zu verbringen. Neben anregenden Gesprächen stand auch ein unterhaltsames Quiz auf dem Programm. Abschließend durfte sich jeder ein Geschenk aussuchen. Die Kollegen investierten mehrere Stunden, um die Geschenke liebevoll zu verpacken und mit individuellen Anhängern zu versehen.

Auch auf diesem Wege möchten wir uns herzlich beim Organisationsteam für die gelungene Weihnachtsfeier und die liebevolle Gestaltung der Geschenke bedanken.


30.11.2023

Weihnachtsbasteln

In der WIBB wird in der Vorweihnachtszeit sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich fleißig gebastelt. Um die festliche Stimmung zu teilen, organisierten der ambulante Bereich und eine Wohngruppe,  jeweils an verschiedenen Tagen, einen besonderen Bastelnachmittag für Kinder, Jugendliche und ihre Familien. Gemeinsam entstanden dabei zauberhafte Gestecke, festliche Kränze und kreative Kleinigkeiten. Die Bastelaktionen starteten jeweils mit einer gemütlichen Kaffeerunde und köstlichem Kuchen, bevor alle mit viel Enthusiasmus ans Werk gingen. Der kreative Treffpunkt war das Jugendzentrum "Notausgang". Eine weitere Gruppe widmete sich in diesem Jahr dem Nähen von Nikolausstrümpfen. Hierbei konnten die jungen Teilnehmer ihre Kreativität bei der Erstellung von Entwürfen und dem eigenhändigen Zuschnitt der Stoffe ausleben. Die spürbare Freude erreichte ihren Höhepunkt, als die selbstgemachten Strümpfe als liebevolle Weihnachtsgeschenke fertiggestellt wurden.

 


29.11.2023

Kinderkonferenz

Am 29. November fand unsere Kinderkonferenz statt, bei der alle Kinder und Jugendlichen aus all unseren Wohngruppen zusammenkamen, um die im September verteilten Fragebögen auszuwerten. Dies war eine Gelegenheit für die jungen Teilnehmer, ihre Wünsche, Anliegen und Verbesserungsvorschläge zu äußern. Sowohl positive als auch negative Aspekte wurden gegenübergestellt, um zu zeigen, an welchen Stellen Verbesserungen möglich sind.


28.11.2023

Jugendhilfetag im OSZ - Strausberg

Am 28.11. begaben sich zwei unserer engagierten Kolleginnen auf den Weg zum OSZ Strausberg, um die WIBB beim Jugendhilfetag zu repräsentieren. Mit im Gepäck hatten sie Aufsteller und kleine Werbeartikel, um allen Interessierten einen Einblick in unseren Träger zu ermöglichen. Bereitwillig beantworteten sie sämtliche Fragen rund um das Thema Jugendhilfe. Beim Jugendhilfetag trafen verschiedene Träger aus dem Bereich der Jugendhilfe zusammen. Die Veranstaltung lockte zahlreiche junge Menschen, die sich derzeit in der Erzieherausbildung befinden und sich über die Jugendhilfe informieren wollten an. Im Anschluss an die Vorstellung gab es eine lebhafte Diskussionsrunde zum Thema Elternarbeit, die einen interessanten Austausch ermöglichte.


23.11.2023

Weihnachtsfeier der Wohngruppe

Die Weihnachtsfeierzeit ist angebrochen, und auch die Kinder und Jugendlichen feierten gemeinsam mit ihrer Gruppe eine besondere Veranstaltung. Die Jugendlichen versammelten sich zusammen mit ihren Betreuern und Betreuerinnen zu einem unterhaltsamen Bowlingabend, gefolgt von einem gemeinsamen Essen in einem griechischen Restaurant. Beim Bowling wurde eine witzige Regel aufgestellt: Für jeden erzielten Strike durfte ein Geschenk ausgepackt werden, was den Ehrgeiz der Teilnehmer natürlich enorm steigerte. Jene, die keinen Strike schafften, hatten die Möglichkeit, ein Lied oder ein Gedicht vorzutragen. Diese Mischung aus sportlichem Ehrgeiz, kreativem Ausdruck und geselligem Beisammensein trug zu einer unvergesslichen Weihnachtsfeier bei.


07.11.2023

Wünsche werden wahr

In diesem Jahr organisiert das Kaufland in Vogelsdorf erneut einen Wunschbaum und eine unserer Wohngruppen ist bereits zum dritten Mal in Folge dabei. Die Kinder haben in den vergangenen Jahren große Freude daran gehabt, zu Weihnachten eine kleine Überraschung zu erhalten. An dieser Stelle möchten wir uns im Voraus herzlich für die Organisation sowie bei den Wunscherfüllern und -erfüllerinnen bedanken.


05.11.2023

Ferienzeit in den Wohngruppen

Während der Ferien unternahmen die Wohngruppen aufregende Ausflüge mit den Kindern. So führte es die gesamte Gruppe sowohl in den Hollandpark als auch zum El Dorado. Im Hollandpark konnten die Kinder ihre Energie entfesseln und am imposanten Rutschenturm ihre Entschlossenheit und ihren Mut unter Beweis stellen.


04.11.2023

Wohngruppe Strausberg

Die Bauarbeiten in unserer neuen Wohngruppe in Strausberg machen gute Fortschritte. In den letzten Wochen wurden bedeutende Veränderungen vorgenommen. Eine größere Fensterfront wurde entfernt und durch ein kleineres Fenster ersetzt. Alle anderen Fenster erhielten ebenfalls eine Erneuerung. Im Treppenhaus wurden zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen getroffen, und einige Zimmer wurden bereits neu gestrichen. Die Sanierung der Bäder macht ebenfalls gute Fortschritte, wobei aus einem großen Bad nun zwei separate Bäder entstanden sind. Trotz noch ausstehender Arbeiten nähert sich der Tag der Eröffnung immer mehr. Wir freuen uns auf die Fertigstellung!

 


03.11.2023

Wunschbaumaktion

Auch in diesem Jahr erhielten unsere Wohngruppen die großartige Gelegenheit, an der Aktion "Wunschbaum MOL" teilzunehmen. Unsere Kinder und Jugendlichen haben bereits voller Vorfreude ihre Wunschzettel verfasst und können es kaum erwarten, diese kleine Überraschung zu Weihnachten zu erhalten. Wir möchten an dieser Stelle schon im Voraus unser herzliches Dankeschön an die Organisatoren der Aktion "Wunschbaum MOL" und an all diejenigen richten, die bereit sind, die Wünsche unserer Kinder und Jugendlichen zu erfüllen. Eure Großzügigkeit und Unterstützung bedeuten uns sehr viel. Vielen Dank, dass ihr diese besondere Weihnachtsfreude für unsere jungen Menschen ermöglicht.

 


02.11.2023

Ferienzeit im ambulanten Bereich

In der zweiten Ferienwoche setzte der Ferienspaß unvermindert fort. Ein aufregender Ausflug führte die Kollegen und Kolleginnen des ambulanten Bereichs in den Wildpark Schorfheide, wo die Kinder die Natur und die Tiere entdecken konnten. Das FEZ wurde erneut besucht, dieses Mal mit einem faszinierenden Halloweenprogramm. Außerdem stand eine Runde Minigolf auf dem Programm, wo alle Teilnehmer mit Begeisterung mitmachten. Kreatives Basteln rundete die erlebnisreiche Woche ab. Die Kinder waren mit vollem Engagement dabei und hatten eine Menge Spaß. Die Ferien waren zweifellos ein großer Erfolg für sie.

 


01.11.2023

Ferienfahrt nach Dresden

In den Herbstferien unternahm eine Wohngruppe eine dreitägige Ferienfahrt nach Dresden. Während ihres Aufenthalts erkundeten sie die Stadt und unternahmen viele spannende Aktivitäten. Sie besuchten einen Rummel mit aufregenden Fahrgeschäften, nahmen an einer interessanten Stadtrundfahrt teil und besuchten ein Museum. An Halloween hatten die Kinder die Gelegenheit, sich zu verkleiden, und es gab reichlich Süßigkeiten für sie.


27.10.2023

Vorbereitung auf Halloween

Im ganzen Träger sind die Vorbereitungen für das anstehende Halloween-Fest in vollem Gange. In den Wohngruppen herrscht bereits eine gespenstische Atmosphäre, denn dort wurde mit viel Liebe zum Detail dekoriert und fleißig an gruseligen Kürbisgesichtern gearbeitet.

Auch die Kolleginnen und Kollegen aus dem ambulanten Bereich bereiten sich fleißig auf Halloween vor. Sie haben mit den Kindern im Jugendzentrum "Notausgang" gebastelt, um sich gemeinsam auf die geplante Halloweennachtwanderung vorzubereiten. Die Vorfreude bei den Kindern ist förmlich greifbar.


25.10.2023

Ferienzeit in der ambulanten Hilfe

Die Ferienzeit bietet eine schöne Abwechslung vom Alltag und eröffnet die Möglichkeit, Ausflüge mit den Kindern und Jugendlichen zu unternehmen. Unsere Kolleginnen und Kollegen im ambulanten Bereich haben einige spannende Tagesausflüge unternommen. In einer dieser Unternehmungen ging es mit 8 Kinder zum FEZ-Berlin, wo es jede Menge Gruselspaß zu erleben gab wie z.B. kreative Bastelangebote und schaurig leckeres Essen.

An einem anderen Tag war das Ziel das Tropical Island. Dabei waren 13 Kindern und ein unterstützendes Elternteil. Dort gab es für jeden etwas zu entdecken, sei es Entspannung unter den Palmen oder Badespaß mit aufregenden Rutschen.


28.09.2023

Fortbildung zum Thema „sexuelle Gewalt“

In diesem Jahr lautete das Thema unserer Trägerinternen Inhouse Fortbildung „sexuelle Gewalt“. Geleitet wurde die Fortbildung von Fortbilder R. Müller des STIBB e.V. (Sozialtherapeutisches Institut Berlin – Brandenburg). Diese Fortbildung hatte zum Ziel, grundlegendes Wissen zu diesem Thema zu vermitteln. Interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die Möglichkeit, sich weiter in diesem Bereich fortzubilden, um die Qualifikation zu erlangen, Gruppen durch die Wanderausstellung "UN-HEIMLICHE MACHT" des STIBB e.V. zu führen.


21.09.2023

Jährliche Umfrage

"Deine Meinung ist uns wichtig!" Dies war die Botschaft auf den Umfragebögen, die in den letzten Wochen an alle betreuten Kinder und Jugendlichen der WIBB verteilt wurden. Jeder hatte die Möglichkeit, anonym seine Ansichten zu äußern und sogar Vorschläge zur Verbesserung oder Wünsche zu äußern. Diese Vorschläge zielen beispielsweise darauf ab, das Wohlbefinden in den Wohngruppen zu steigern. Darüber hinaus erhalten die Kolleginnen und Kollegen ein Feedback zu ihrer geleisteten Arbeit. In naher Zukunft wird es eine Kinder und Jugendkonferenz geben, auf der die Umsetzung der Wünsche und Vorschläge diskutiert wird.


07.09.2023

Umbaumaßnahmen schreiten voran

Die Umbaumaßnahmen für das im März 2023 erworbene Objekt befinden sich in vollem Gange und machen gute Fortschritte. Verschiedene Handwerksbetriebe arbeiten derzeit intensiv an der baulichen Herrichtung des Gebäudes. Die Eröffnung der neuen stationären Jugendhilfeeinrichtung ist für Januar 2024 geplant.


29.08.2023

Wandbemalung im Jugendzentrum "Notausgang"

In einem Projekt wurde eine Wand im Jugendzentrum "Notausgang" auf kreative Weise neu gestaltet. Die Jugendlichen waren dazu aufgerufen, ihre kreativen Ideen und Vorschläge beizusteuern. Die besten Konzepte und Vorschläge wurden ausgewählt und auf der Wand umgesetzt.


26.08.2023

Ferienfahrt

Während der letzten Woche der Sommerferien begab sich eine der Wohngruppen auf eine Reise nach Mecklenburg-Vorpommern. Dort verbrachten sie ihre Ferien in einem wundervollen Ferienhaus und genossen fasst täglich das Baden in der Ostsee. Die Gruppe unternahm eine aufregende Kanutour und besuchte das beeindruckende Schloss Schwerin. Die Kinder und Jugendlichen in der Wohngruppe verbrachten eine herrliche Zeit und konnten sich an der Ostsee  erholen.


17.08.2023

Sommerfest der Interessenkonferenz

Ein Highlight in den Sommerferien war das Sommerfest in der Wohngruppe Fangschleuse. Das Fest wurde selbständig von den Jugendlichen der Interessenkonferenz geplant und organisiert. Unterstützt wurden sie dabei durch die Betreuer und Betreuerinnen der Wohngruppen. Eingeladen waren alle in den Wohngruppen lebenden Kinder und Jugendlichen, sowie deren Betreuer und Betreuerinnen. Das Fest war ein großer Erfolg und alle hatten Spaß.


14.08.2023

Ferienzeit im betreuten Einzelwohnen

Auch im BEW (Betreutes Einzelwohnen) wurde die Ferienzeit genutzt, um sich zu erholen und gemeinsame Aktivitäten zu genießen. Im Juli unternahm die Gruppe einen Tagesausflug nach Warnemünde an die Ostsee.

Zusätzlich gab es einen entspannten Grillnachmittag, an dem alle Jugendlichen, die im BEW wohnen, und ihre Betreuerinnen und Betreuer teilnahmen. Das Grillen fand im Jugendzentrum "Notausgang" statt, wo gemeinsam gegessen, Spiele gespielt und angeregte Gespräche geführt wurden.

 


08.08.2023

Ferienfahrt nach Tschechien

In diesem Jahr entschied sich eine der Wohngruppen erneut dazu, mit den Jugendlichen eine Reise nach Tschechien zu unternehmen. Während dieser Reise gab es eine Fülle von Aktivitäten, an denen die Jugendlichen gemeinsam mit ihren Betreuern und Betreuerinnen teilnahmen. Sie verbrachten einen Tag auf dem Wasser in Tretbooten, gingen in der Stadt bummeln, machten Wanderungen und besichtigten historische Gebäude. Die Abende verbrachten sie im Hotel, wo sie gemeinsam Billard und Bowling spielten und im Pool schwammen. Die Reise hat allen gut gefallen.

 


17.07.2023

Ferienprogramm im Jugendzentrum "Notausgang"

In der Zeit vom 17.07. bis 28.07. gab es für alle interessierten Jugendlichen im Jugendzentrum "Notausgang" ein spannendes Ferienprogramm. Das Ferienprogramm wurde in Kooperation mit der Schulsozialarbeiterin der Grundschule Hennickendorf organisiert und durchgeführt. Die Jugendlichen durften frei entscheiden an welchen Angeboten sie teilnehmen möchten. Es gab viele kreative Angebote wie z.B. einen Graffiti Workshop, das Gießen von Figuren aus Gipsbeton, Kerzen ziehen sowie die Herstellung von verschiedenen Geschenkideen. Für die weniger kreativen gab es Angebote wie Kanu fahren, eine Stand Up Paddle Tour oder einen Besuch beim Imker. Täglich beteiligten sich ungefähr 20 Jugendliche an den geplanten Aktivitäten. Die Ausflüge und Bastelarbeiten erstreckten sich von 9 Uhr bis 15 Uhr. Zwischendurch gab es eine gemeinsame Mittagspause sowie Zeit für Entspannung und Gespräche.

 


13.07.2023

Abschlussfest der "Sozialen Gruppenarbeit"

Nach langer Pause konnte die Soziale Gruppenarbeit im April 2023 wieder starten. Am 13.07. wurde mit den ersten Gruppenteilnehmern- innen zum Ende des Schuljahres ein kleines Abschlussfest organisiert. Es wurde gemeinsam gegrillt und gespielt. Die Eltern konnten sich in netter Runde miteinader austauschen. 


12.07.2023

Zeugnisse erhalten

Die Kinder und Jugendlichen haben ein weiteres Schuljahr geschafft. Wie erfolgreich sie waren sehen wir auf ihren Zeugnissen. Einige unserer Jugendlichen, haben dieses Jahr ihren 10. Klasse Abschluss gemeistert.

Wir wünschen allen Kindern und Jugendlichen erholsame Sommerferien!


11.07.2023

Zeugnisausgabe in der "Schule des Lebens"

Acht Schülerinnen und Schüler durften sich am 11.07.23 in der "Schule des Lebens" über ihre Zeugnisse freuen. Mit einer stimmungsvollen Feier wurden die Jugendlichen in ihre weiterführende berufliche Laufbahn entlassen. Für die meisten geht es weiter mit einem berufsvorbereitenden Jahr. Bei einem gemeinsamen Abendessen mit Grillgut und Salaten war Zeit, sich an die gemeinsame Zeit zu erinnern und gute Wünsche für die Zukunft auszutauschen. Der Abschied von der "Schule des Lebens" fiel den Jugendlichen nicht leicht, doch freuen sie sich auf die Dinge, die vor Ihnen liegen.


08.07.2023

Grillfest im "Notausgang"

Beim heutigen Grillfest trafen Kolleginnen und Kollegen aus allen Bereichen zu einer gemütlichen Runde zusammen. Es wurde viel gequatscht, gelacht und gut gegessen. Die Kolleginnen und Kollegen nutzen solche Zusammenkünfte gerne um sich auszutauschen. Gegrillt wurde im Jugendzentrum "Notausgang".


19.06.2023

Kooperationsvereinbarung mit Strausberger Wohnungsbaugesellschaft verlängert

Nach weiteren zwei Jahren erfolgreicher Zusammerarbeit wurde die Kooperationsvereinbarung zwischen der SWG, dem Jugendamt MOL und der WIBB GmbH erneut verlängert. Die Strausberger Wohnungsbaugesellschaft mbH sichert seit vielen Jahren die Versorgung junger Menschen mit bezahlbarem Wohnraum zu. Das Jugendamt gewährleistet eine 6-monatige Hilfe in Form einer ambulanten Nachbetreuung, welche den jungen Volljährigen nach Entlassung aus der stationären Jugendhilfe gewährt wird. Die Hilfeleistungen werden durch die pädagogischen Fachkräfte der WIBB GmbH erbracht.


13.06.2023

Volonteers bei den Special Olympics

Vier Schüler*innen unseres Schulprojektes "Schule des Lebens" absolvierten erfolgreich den Vorbereitungskurs und werden als Volonteer an den Specials Olympics in Berlin teilnehmen. Sie werden die aktiven Sportler*innen zu ihren Starts bringen und sie während der Wettkämpfe unterstützen, sich zurecht zu finden. Gern hätten sich mehr Schüler*innen gemeldet. Sie haben jedoch nicht das Mindestalter von 16 Jahren.


01.06.2023

Kindertag im "Notausgang"

Mit einem Kinderfest wurde der frisch renovierte Begegnungsbereich im Jugendzentrum "Notausgang" eingeweiht. Die Rüdersdorfer Feuerwehr stellte ihre Hüpfburg zur Verfügung. Drinnen und draußen waren für die Kinder Spiel- und Mitmachangebote vorbereitet. Für eine kleine Stärkung zwischendurch standen Kuchen, Eis und Brause bereit. Im Malwettbewerb entstanden erste Entwürfe für die neue Gestaltung der noch weißen Wände.


25.05.2023

Wieder fit in Erster Hilfe

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz und der Berufsgenossenschaft wurden unsere Mitarbeiter*innen wieder geschult, um sicher in der Ersten Hilfeleistung zu sein. Neben der Erstversorgung von Wunden bei Unfällen waren lebensrettende und lebenserhaltende Maßnahmen bei aktut auftretenden Erkrankungen die zentralen Inhalte der Schulung. In praktischen Übungen konnten die Mitarbeiter*innen ihr KnowHow in Sachen erster Hilfe unter Beweis stellen.


24.05.2023

2. Sitzung des Fachbeirates im laufenden Schuljahr

Die Vertreter der Kooperationspartner des Schulprojektes "Schule des Lebens" trafen sich zur 2. Sitzung im Schuljahr 2022/23. Der zuständige Schulrat, der Direktor der Grund- und Oberschule Rüdersdorf, die Leiterin des Sozialpädagogischen Dienstes des Jugendamtes Märkisch-Oderland sowie die Vertreterin der Verwaltung der Gemeinde Rüdersdorf verschaften sich einen aktuellen Überblick zur Situation in der Schule. Die Schüler*innen der 9. Klasse präsentierten in Kurzvorträgen ihre jüngst erfogreich absolvierten Praktika. Die Projketleiterin des Schulprojektes gab einen Abriss zum Schuljahresverlauf und einen Ausblick auf das kommende Schuljahr. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die Schule aufgrund des hohen Bedarfes wie in den zurückliegenden zwei Jahren kontinuierlich überbelegt sein wird.

 


08.05.2023

Renovierungsarbeiten im Jugendzentrum "Notausgang"

Bereits in den Osterferien begannen Kinder und Jugendliche mit der Renovierung des offenen Begegnungsbereiches im Erdgeschoss des Jugendzentrums. Mit Unterstützung der zwei im "Notausgang" tätigen sozialpädagogischen Fachkräfte wurden die Räume zunächst geweißt. Die farbliche Gestaltung, bspw. mit Grafitti, ist für die Sommerferien geplant. Im Vorfeld finden kleinere Beteiligungsprojekte statt, um Ideen und Entwürfe für die Wandgestaltung zu entwickeln.

Im Zuge der Renovierung konnte auch die Erneuerung des Mobilars endlich realisiert werden. Möglich wurde dies durch eine Spende des Allianz Kinderhilfsfonds Berlin/Leipzig e.V.


20.04.2023

Interessenvertretung formiert sich neu

Im Ergebnis der im Januar stattgefundenen Konferenz formierte sich die Interessenvertretung der in unseren Einrichtungen lebenden jungen Menschen neu. Aufgrund der Corona-Pandemie ruhte ihre Arbeit. Eine der ersten Aktionen der Interessenvertretung wird die Organisation eines Sommerfestes für alle Kinder und Jugendlichen sein. Im Weiteren wollen sich die Vertreter*innen mit unterschiedlichen Themen aus ihrem Wohngruppenalltag befassen.


11.04.2023

Soziale Gruppenarbeit beginnt wieder

Nach über dreijähriger Unterbrechung ist das Leistungsangebot der Sozialen Gruppenarbeit wieder zurück. Bis zu 10 Kinder im Grundschulalter treffen sich einmal wöchentlich in den Räumlichkeiten in der Brückenstraße in Rüdersdorf und üben anhand projektbezogener Arbeit ein soziales Miteinander. Prozesse zur gemeinsamen Entscheidungsfindung werden demokratisch angegangen. Dabei werden die Kinder von zwei Gruppenleiter*innen unterstützt.


23.02.2023

Neue Einrichtung wird entstehen

Anfang des Jahres erwarb unser Träger ein größeres Einfamilienhaus in Strausberg. In zentraler Lage soll hier ein neues stationären Angebot der Jugendhilfe entstehen. Über 3 Etagen bietet das Objekt räumliche Kapazitäten für bis zu 9 Plätzen. Zum Haus gehört ein Gartengrundstück. Vor Inbetriebnahme sind jedoch noch Umbaumaßnahmen erforderlich und das Durchlaufen des Betriebserlaubnisverfahrens. Unsere Planung sieht den Einzug im vierten Quartal diesen Jahres vor.


18.01.2023

Kinder- und Jugendkonferenz

Nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause trafen sich die in unseren Wohngruppen lebenden Kinder und Jugendlichen. Auf den Treffen wird die jährliche Befragung zur Zufriedenheit in Bezug auf die Unterbringung und die Hilfeleistung ausgewertet. Die Befragung sowie die anschließende Kinder- und Jugendkonferenz wird unter der Federführung des Qualitätszirkels der WIBB durchgeführt. Die Befragung zeichnete zunächst ein positives Gesamtbild ab. Im Ergebnis der Konferenz arbeiteten die Kinder und Jugendlichen konkrete Wünsche, Erwartungen und Ideen heraus, die für sie zu einer größeren Zufriedenheit führen. Zurück in den Wohngruppen werden die Betreuerteams mit den Kindern und Jugendlichen die Realisierbarkeit der einzelnen Punkte und Themen besprechen und deren Umsetzung angehen.


21.12.2022

geschafft und weiter geht's

Auch im nächsten Jahr warten große und kleine Aufgaben auf uns. Lösen wir sie wieder mit Freunde gemeinsam von Anfang an. Zum Ausklang des Jahres wünschen wir all unseren Freunden, von uns betreuten jungen Menschen und Familien sowie unseren Kooperationspartnern frohe und entspannte Feiertage und für das neue Jahr Erfolg, klare Ziele und sprudelnde Kreativität.


14.11.2022

Einrichtungsschließung

Nach sieben Jahren schlossen wir unsere stationäre Kleinsteinrichtung, welche einen tiergestützten therapeutischen Ansatz verfolgte. Die individualpädagogische Projektstelle "Grafenburg" schloss zum 31. Oktober 2022. Die zwei noch in der Projektstelle untergebrachten Jugendlichen konnten gemeinsam in eine unserer anderen Einrichtungen wechseln, sodass ihnen ihre Schule und die Anbindung an ihre Fussballvereine erhielten blieb. Ein dritter Jugendlicher wechselte bereits im Juli in das Betreute Einzelwohnen.


07.11.2022

Du liebst Geschenke? Du bekommst Geschenke!

Auch in diesem Jahr werden die Kinder und Jugendlichen in unseren Wohngruppen sich über einige Geschenke mehr freuen. Dank der Kauflandaktion werden ihre Wünsche erfüllt. Wir bedanken uns herzlich.


01.11.2022

Personeller Engpass im Jugendzentrum überwunden

Seit dem 1. November ist wieder ein zweiter Mitarbeiter im Jugendzentrum "Notausgang" tätig. Nach fast anderthalb Jahren erfolgloser Personalsuche konnte unser Träger intern einen Mitarbeiter geinnen. Die zwei sozialpädagogischen Fachkräfte sichern den Betrieb des Rüdersdorfer Jugendzentrums und stellen zudem punktuell Angebote im Bereich der Offenen Jugendarbeit für die anderen Ortsteile der Gemeinde.


13.09.2022

Kooperationsvereinbarung verlängert

Am 13.09.2022 tagte der Fachbeirat des Schulprojektes "Schule des Lebens". In der Beratung begrüßten die Vertreter*innen der Kooperationspartner (Jugendamt MOL, Schulamt Ff/O, Grund- und Oberschule Rüdersdorf, Gemeinde Rüdersdorf und WIBB GmbH) den Abschluss der gemeinsamen Vereinbarung und die damit verbundene Sicherung des Angebotes der "Schule des Lebens" für die Schuljahre 2022/23 und 2023/24. Der Bedarf für derartige Angebote ist ungebrochen. Wie im Vorjahr startete das Projekt überbelegt ins Schuljahr. Aktuell gehen 14 Schüler*innen ihrer Schulpflicht nach und steben einen erfolgreichen Schulabschluss an.


27.08.2022

Rucksackkino in Lichtenow

Die Sozialarbeiter*innen des Jugendzentrums "Notausgang" sind nicht nur in Rüdersdorf tätig. Sie stellen auch Angebote für die anderen Ortsteile der Gemeinde. Bereits seit über 15 Jahren ist das Rucksackkino in Lichtenow zu Gast. Einmal im Monat, immer freitags, werden ein bis zwei Filme gezeigt. Welcher Film läuft, das bestimmen die Kinder selbst - zuletzt "Tim und Struppi". Die erforderliche Technik (Beamer, Box und Abspielgerät) bringen die Sozialarbeiter*innen mit - im Rucksack.


14.07.2022

Endlich Ferien! Endlich auf Reisen!

Das Ende des Schuljahres wurde von vielen Kindern und Jugendlichen herbeigesehnt. Jetzt sind endlich Sommerferien! Und Ferienzeit ist auch Reisezeit! Teilweise schon im Winter, wurden mit den Kindern und Jugendlichen die Ferienfahrten der Wohngruppen geplant. In diesem Jahr geht's in den Harz, nach Tschechien, an die Nordsee und nach Usedom an die Ostsee. Die Ferienfahrten sind ein Highlight im Gruppenleben. In den übrigen Ferien bringen Ausflüge und andere Freizeitunternehmungen willkommene Abwechslung in den Gruppenalltag.


01.07.2022

Kinderfest zum 30jährigen WIBB Jubiläum

Unser 30jähriges Trägerjubiläum feierten wir mit den von uns betreuten Kindern und Jugendlichen im Strandbad Hennickendorf. Neben Basteln, Schminken und Spielen war die Kurzstreckenversion eines Triathlons das Highlight des Festes. Die fast 30 Teilnehmer*innen erhielten im Ziel eine Finisher-Medaille. Trotz der schwieren Wetterlage - drohende Gewitter und stürmische Windböen - hatten alle Kinder viel Spaß und wünschten sich eine Wiederholung.


14.06.2022

"Tasdorf-Express" präsent auf Messe

Schüler*innen unseres Schulprojektes "Schule des Lebens" präsentieren ihre Schülerfirma "Tasdorf Express" auf der 10. Internationalen Schülerfirmenmesse im FEZ Berlin. Die Messe findet erstmals nach drei Jahren Pandemie statt. Unter den Ausstellern ist der "Tasdorf Express" bereits zum 7. Mal vertreten. Neben dem üblichen Messebetrieb können die Schüler*innen ihre Erfahrungen teilen und in Workshops, Beratungsgesprächen und Barcamps Kompetenzen vertiefen.


24.05.2022

Neue Rutsche

Die Kinder unserer Wohngruppen in Rüdersdorf im Haus Lindenhöhe wünschten sich seit längerer Zeit eine Rutsche, die das Außengelände bereichert. Endlich konnte das Vorhaben realisiert werden. Mit der Rutsche entstand ein neuer Rutschenturm, der die bestehende Spielanlage ergänzt. Zudem wurde ein neues Hochbeet angelegt, welches die Kinder mit den Betreuer*innen bewirtschaften.


13.05.2022

Ehrung langjähriger Mitarbeiter*innen

Im Rahmen der nachgeholten Feierlichkeiten zum 30jährigen Trägerjubiläum, welche aufgrund der Corona-Pandemie im Dezember 2021 ausfielen, wurden eine Vielzahl Mitarbeiter*innen geehrt. Neben runden Jubiläen der Betriebszugehörigkeit wurden auch Mitarbeiter*innen gewürdigt, die sich bereits im vergangen Jahr in den Ruhestand verabschiedeten.


03.05.2022

Sicherheit und Gewaltschutz

Am 3. Mai fand das 3. Modul zur Entwicklung eines Sicherheits- und Gewaltschutzkonzeptes statt. Bei der Entwicklung begleitet unseren Träger die START gGmbH.  Das Konzept wird Handlungsrichtlinie für alle Mitarbeiter*innen zur Gewaltprävention und zur Gewährleistung der Sicherheit in unseren Leistungsangeboten sein. Dabei steht die Sicherheit der durch uns betreuten jungenen Menschen und die unserer Mitarbeiter*innen im Blickwinkel. Das Konzept ergänzt das bestehende Kinderschutzkonzept unseres Trägers. Mit der Konzeptarbeit kommen wir den Anforderungen, welche sich aus der Reform des SGB VIII für betriebserlaubnispflichtige Einrichtungen ergeben, nach.


25.04.2022

Medienpädagogik mit Focus auf digitale Medien

Um unserer medienpädagogischen Verantwortung im Rahmen den von uns geleisteten Hilfen qualitativ gerechter zu werden, qualifiziert sich unser Träger weiter. Hierbei liegt der Focus auf den Umgang mit digitalen Medien. Bereits im Juni 2021 schloss eine Mitarbeiterin erfolgreich die Weiterbildung zur Medienpädagogin ab und fungiert seitdem trägerintern als Fachkraft und als Ansprechpartnerin für Eltern. Im September 2021 implementierten wir unser bereichsübergreifendes medienpädagogisches Trägerkonzept. Im Mai 2022 beginnt der lmb - Landesfachverband Medienbildung Brandenburg e.V. mit einer mehrteiligen Inhouse-Fortbildung, bestehend aus Webinaren und Präsenzveranstaltungen. Die teilnehmenden Mitarbeiter*innen werden als Multiplikatoren in ihren jeweiligen Teams das neue Know How anwenden.


14.04.2022

Osterwanderung des ambulanten Teams

Die Mitarbeiter*innen unternahmen die jährliche Osterwanderung mit den durch sie betreuten Kindern in der näheren Umgebung von Hennickendorf. Auf dem Weg fanden die Kinder vom Osterhasen versteckte Süßigkeiten und leider auch einige nicht so schöne Sachen. Den auf der Strecke durch das Naturschutzgebiet von unachtsamen Mitmenschen hinterlassenen Müll sammelten die Kinder gleich mit ein. So füllten sich nicht nur die Jackentaschen der Kinder mit kleinen Osterüberraschungen, sondern auch die mitgebrachten Mülltüten.


31.03.2022

Corona und kein Ende!?

Dank der ergriffenen Hygiene- und Schutzmaßnahmen und der hohen Impfbereitschaft blieben bis zur Omikron-Welle die Infektionszahlen in den verschiedenen Bereichen unseres Träger niedrig. Die letzte Welle erreichte uns deutlich stärker. Dennoch war zu keiner Zeit der Betrieb unserer Einrichtungen gefährdet. Der Dank gilt an dieser Stelle der hohen Einsatzbereitschaft unserer Mitarbeiter*innen. Vollkommen entspannt hat sich die Lage jedoch noch nicht.


26.03.2022

Ünterstützung beim diesjährigen Löcknitz-Trail

Jugendliche unserer Triathlon-Sportgruppe waren beim diesjährigen Löcknitz-Trail keine aktiven Teilnehmer. Auf der Strecke zwischen Erkner und Fürstenwalde ünterstützten sie die Organisatoren und übernahmen einen Versorgungsstand. Schon am frühen Vormittag waren alle Vorbereitungen erledigt. Der Run auf den Stand setzte später ein.


24.02.2022

Befragung durch Student*innen

Im Rahmen ihrer Masterarbeit führen zwei Student*innen im Studiengang Psychologie der IPU - International Psychoanalytic University Berlin eine Befragung zur Thematik "Persönlichkeitsentwicklung, Lebensqualität und psychotherapeutische Versorgung von Jugendlichen in der stationären Jugendhilfe" durch. An der Befragung nehmen Jugendliche in Einrichtungen aus drei Bundesländern teil. Von unserem Träger beteiligten sich 19 Jugendliche. Betreut werden die Student*innen durch Frau Prof. Dr. Streeck-Fischer.


28.01.2022

Die Theorie sitzt!

Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, bilden wir seit 2011 berufsbegleitend pädagogische Fachkräfte aus. Die Halbjahres- bzw. Semesterzeugnisse unserer in Ausbildung befindlichen Mitarbeiter*innen weisen sehr gute Leistungen aus. Aktuell befinden sich drei Mitarbeiter*innen in der berufsbegleitenden Erzieherausbildung und zwei im dualen Studium der Sozialen Arbeit.